On the Beach
Ja,wie ihr sicher wisst,ist Hilary duff mit dem Good Charlotte-sänger Joel madden zusammen.
Hilary Duff: Jetzt lernt sie Joels Heimat kennen!

Joel Madden will seiner Freundin endlich zeigen, wie er aufgewachsen ist!

Schon beinahe zwei Jahre sind sie Sängerin und Schauspielerin Hilary Duff (18) und Good-Charlotte-Frontmann Joel Madden (27) ein Paar.

Jetzt fand Joel, dass es allerhöchste Zeit für Hilary sei, seine Heimatstadt Waldorf im US-Bundesstaat Maryland kennen zu lernen - denn die ist so gar nicht glamourös.

"Ich möchte wirklich, dass sie sieht, wo ich aufgewachsen bin, weil es sehr bescheidene Verhältnisse sind. Es ist überhaupt nicht wie Hollywood", so Joel laut "TeenHollywood.com". "Ich will, dass sie dieses andere Leben sieht, und ich werde sie zu den Jobs mitnehmen, die ich hatte - Lastwagen abladen, Pizza backen, und kellnern."

Na,mal schauen,wie es ihr dort gefällt...

Schauspielerin, Sängerin Hilary Duff

(tsch) Spätestens seit Britney Spears vor eineinhalb Jahren volltrunken einen guten Freund "aus Spaß" heiratete und durch diverse andere Skandälchen die Titelblätter der Yellow Press zu beherrschen begann, war der Platz des international erfolgreichen All-American-Teenager-Super-Sternchens unbesetzt. Nun aber schickt sich eine gerade 18-Jährige an, das von einem US-Teen-Star verlangte Reinheitsgebot bis in die letzte Spitze ihres blonden Haares auszufüllen und zur legitimen Nachfolgerin der Spears zu werden. Hilary Duff ist in den USA bereits seit längerem ein Superstar. Und auch hierzulande kommt das amerikanische Girlie plötzlich auf allen Kanälen wie ein Engelchen über die bis 16-Jährigen geflogen. Hilary Duff im Kino, Hilary Duff im TV, Hilary Duff auf CD.

Zunächst aber hätte der Start der Deutschland-Karriere durchaus besser laufen können. In ihrer Heimat wurde sie durch die Disney-Serie "Lizzie McGuire" zum Idol von Millionen von amerikanischen Kids. Hierzulande bekam kaum einer mit, dass die Erfolgs-Sitcom über den Alltagswahnsinn eines ganz normalen Teenagers auf der Junior School überhaupt lief. Nicht etwa ProSieben oder RTL schnappten sich den amerikanischen Quoten-Erfolg. Beim Kinderkanal von ARD und ZDF durfte Lizzy ihre lieben Probleme mit der Pubertät, ihren Eltern und vor allem den Jungs haben.

In den USA ging die Single "So Yesterday" selbstverständlich auf die Eins, das Debüt zündete ebenfalls. In Deutschland floppte der erste musikalische Anlauf grandios, vieles spricht dafür, dass sich das jetzt ändert. "Most Wanted" heißt das Album, mit dem die Schöne einen zweiten Anlauf wagt. Unterstützt wird sie dabei von - völlig harmlosen - Schlagzeilen. Ihr Boyfriend ist nämlich Joel Madden, der bei den kreuzbraven Fun-Punkern Good Charlotte singt. Die beiden sind bereits seit knapp zwei Jahren ein Paar und gestalten ihre Beziehung erfrischend skandalfrei. Das Genre-übliche Hauen und Stechen hat Fräulein Duff bereits hinter sich. Sie datete Aaron Carter - gleichzeitig mit Kollegin Lindsay Lohan, was damals zu leichten Irritationen führte, aber gemeinsam mit einer zumindest für Außenstehende witzigen Heul-Attacke bei einem Vanity-Fair-Shooting wohl denkbar harmlos war.

Aber jetzt ist Hilary Duff ja erwachsen und mausert sich zu einer der erfolgreichsten TV- und Kinodarstellerinnen in ihrem Alterssegment. In den letzten drei Jahren spielte sie in einer ganzen Reihe Komödien mit - in "Cinderella Story" an der Seite von Chad Michael Murray ("House Of Wax, Freaky Friday"), in "The Perfect Man" als Tochter von Heather Locklear. Ihre Gagen lagen dabei stets im Millionenbereich. In Deutschland interessierte das freilich irgendwie keinen, Filme mit Hilary landen meistens auf sehr schnellem Weg in den Regalen der DVD-Verleihstationen. Jetzt kommt "Im Dutzend billiger II" ins Kino, hier spielt Hilary Duff wieder an der Seite von Steve Martin und Bonnie Hunt - abermals Good Clean Fun, der mit hohen Erwartungen startet. Den ersten Teil sahen in Deutschland 500.000 Zuschauer - das Sequel könnte noch einmal erfolgreicher werden.

Hilary Duff sieht's gelassen, sie hat sich an ihre Popularität längst gewöhnt und versteht sich selbst als eine Art Botschafterin des "sauberen Entertainments". "In der Highschool beschäftigen sich die Teenager vor allem mit hässlichen Dingen und merken nicht, dass die ihr ganzes Leben verändern können. Die Mädchen tragen weit ausgeschnittene Shirts und wollen nur, dass die Jungs mit ihnen anbandeln. Das sollte nicht das Lebensziel sein. Man sollte eigene Träume haben und für die hart arbeiten." Das hört man gerne, nicht nur in Amerika. Hilary Duff verkörpert eine Tugendhaftigkeit, die bisweilen fast beängstigend ist. Sie sammelt fleißig für diverse Charity-Projekte, weist in jedem Gespräch auf die Bedeutung ihrer Familie hin.

Gleichzeitig ist sie durchaus clever, was die Selbstvermarktung angeht. Neben einer eigenen Modelinie kommt nun eine Hunde-Kollektion auf den Markt. Gemanagt wird sie von ihrer Mutter, einer Filmproduzentin. Und auch Boyfriend Joel wird ins Familienimperium einbezogen. Er schrieb vier Songs für das neue Album und gibt in Interviews freimütig zu: "Sie ist die Einzige, von der ich mir etwas sagen lasse."

löllllllll!!!Eure lou

Gratis bloggen bei
myblog.de